[Ich bin dann mal kurz in der Küche] – Erdbeer – Tiramisu im Glas


Zutaten:  1kg Erdbeeren I 200g  Joghurt I 160g Puderzucker I 1 Zitrone I 500g Mascarpone I 200g  Schlagsahne I 2 Pack.  Leibniz Butterkeks

Die Erdbeeren waschen (sofern nötig) und trockentupfen. Etwa die Hälfte der Erdbeeren in Würfel schneiden und mit dem Saft der Zitrone und 60 g Puderzucker in einen Standmixer geben und pürieren. Die übrigen Erdbeeren beiseite stellen. Mascarpone, Joghurt, den restlichen Puderzucker mit einem Rührgerät schaumig rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponemischung heben. Nun ein Esslöffel der Leibniz Butterkeks in ein Glas zerbröseln und jetzt abwechselnd das Erdbeerpüree, die Mascarponecreme und die Erdbeerscheiben solange in Schichten übereinander geben, bis alles aufgebraucht ist. Mit einem Rest der Erdbeerscheiben garnieren. Die Gläser mindestens für 5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Am besten bereitet man das Tiramisu einen Tag vorher zu, so zieht das ganze schön durch und wird nicht so flüssig. Schmeckt sehr lecker und ist ein echter Hingucker wenn man Gäste hat.

Advertisements

[YummY] – Ti Teeerfrischungsgetränk

Abkühlung gefällig? Tee trinken sicherlich viele von Euch, aber könnt ihr euch auch vorstellen Tee mit Fruchtsaft zu kombinieren? Ti-Erfrischungstee ist ein Aromatischer Tee veredelt mit Bio-Säften und einer kleinen Menge Rohrohrzucker, in den drei Sorten Grüner Tee & Mango, Weisser Tee & Cranberry-Acai und Pfefferminz & Brombeere. Ich finde Ti viel leckerer als herkömmliche Eistees. Ti besteht aus ganzen Teeblättern, welche aromaerhaltend frisch aufgebrüht werden. Konservierungsstoffe und künstliche Aromen sucht man hier vergeblich, denn Ti wird aus ganzen Teeblättern hergestellt, damit auch das gesamte Aroma erhalten bleibt. Geschmacklich finde ich alle drei Sorten gut, mein Favorit ist Pfefferminz & Brombeere. Die anderen beiden Sorten sind aber ebenfalls lecker.


[It´s Party Time] – Gunz Lebensmittel

In meiner Freizeit liebe ich es einen schönen Tag mit meinen Freundinen zu verbringen. Wir treffen uns dann entweder zum Shoppen  oder zum Kaffeeklatsch.  Bestimmt habt Ihr die Lebensmittel und Getränke von Gunz im Supermarkt schon das eine oder andere Mal in den Einkaufswagen gepackt. Das Sortiment von Gunz reicht von Süßwaren über Knabbereien bis hin zu Getränken für jeden Anlass. Zu jedem Kaffeeklatsch gehört natürlich das Blätterteiggebäck Sfogliatine Glassate von Piacelli dazu. Meine Freundinnen stehen eher auf die Belgischen Pralinen Meeresfrüchte von Maître Truffout. Die Gunz Lebensmittel GmbH bietet Produkte in bester Qualität zu niedrigen Preisen an. Was Knabbert Ihr denn so am liebsten, süß oder salzig?

[Ich bin dann mal kurz in der Küche] – Erdbeeren – Coco Juice Thai Mango – Smoothie

Zutaten – (ergibt ca. 1,4 Liter) 1 Handvoll Erdbeeren | 1 Banane | 330ml Coco Juice Thai Mango

Zubereitung – Die Bananen und Erdbeeren in Stücke schneiden und in das Glas eines Standmixers geben. Mit der mit dem Coco Juice Thai Mango auffüllen. Dann auf höchster Stufe mixen bis es halt „smooth“ ist. Dauert je nach Mixer 1 – 5 Minuten. In Gläser füllen, mit Erdbeeren oder Bananenscheibe garnieren und sofort servieren. Schmeckt herrlich erfrischend!


[Ich bin dann mal kurz in der Küche] – Risotto al Pomodoro

Wenn’s mal wieder schnell gehen muss, nach einem langen Arbeitstag oder bei großem Hunger, kommen schnelle Risotto Reis-Mischung genau richtig. In 18 Minuten gibt’s Essen! Risotto al Pomodoro – Risotto Reis mit Tomaten von Casale Paradiso aus den Abruzzen. Risottomischung aus Carnaroli-Reis, Tomaten, Zwiebeln, Karotten, Oliven, Basilikum und Petersilie. Die Mischung reicht für 2-4 Personen. Eine Zubereitungsanleitung ist angegeben. Die Risottomischung in einer tiefen Pfanne mit etwas Olivenöl glasig dünsten. Häufig umrühren, so dass der Reis schön glasig wird und nicht anbrennt. Ca. 1 l Boullion unter häufigem Rühren nach und nach zugeben, so dass der Reis stets gerade mit Flüssigkeit bedenkt ist. Köcheln bis der Reis cremig und bissfest ist. Mit Salz und Pfeffer sowie geriebenem würzen. Webseite: solvino.de


[Favoriten] – März / Beauty, Fashion, Lifestyle, Food & Musik

Nun ist auch der März vergangen und alle Scherzkekse unter euch können sich heute am 1. April austoben. Heute zeige ich euch meine liebsten Produkte in den Bereichen Beauty, Food & Musik. 
                                                                                                      |Beauty|

Das Power Spray ist neu in der JOICO-Produktfamilie. Es ist ein kraftvolles Styling Produkt mit Haltefaktor 8 – 10. Das Haar erhält ein glänzendes und flexibles Finish und kann bis zu drei Tage nach der ersten Anwendung umgestylt werden. Das Haarspray verklebt nicht und trocknet relativ schnell. Ein tolles Produkt, das ich euch empfehlen kann. Wer sich ein kleines bisschen Luxus gönnen will.

Revital Regain Shampoo 3 von Glynt – Das Shampoo schäumt sehr gut und hat eine angenehme Konsistenz. Spendet sofort Feuchtigkeit und verleiht seidige Geschmeidigkeit zusätzlich wird die Haaroberfläche geglättet. Dazu die Glynt Revital Regain Milk 3  ist ein reparierende Leave-in Pflegemilch, die mit Extrakten der indischen Kassie-Pflanze angereichert ist, um coloriertes und dauergewelltes Haar intensiv pflegen zu können. Duftet lecker und hilft auch ganz gut. Mag ich deshalb sehr gerne.

TIGI Haircare – OH BEE HIVE Trockenshampoo – Wenn’s morgens mal schnell gehen muss, ist das Gold wert. Das innovative Produkt von TIGI entfernt gezielt ölige Überlagerungen und verleiht dabei Volumen und Textur. Einmal in den Haaransatz gesprüht, sehen die Haare nicht mehr fettig aus und überstehen einen wäschelosen Tag.

Yves Rocher Cacao Sparkling Shower Gel – Das Duschgel mit den Schimmer Partikel darin ist mein absoluter Favorit. Leider war dies nur eine limitierte Edition über die Winterzeit und mein letzte Kugel von 5 ist nun auch leer.

Microfleece Gesichtsreinigungs Handschuh – Speziell für dieses Produkt entwickelte Microfleece reinigt und pflegt die Haut porentief. Die Reinigung mit der zarten Fleece-Struktur aktiviert die Zirkulation der Haut und entfernt  mühelos Make-up somit wirkt die Haut frischer, geschmeidiger und strahlender. Für alle Hauttypen geeignet zur täglichen Gesichtsreinigung.

Prontomed Mundspüllösung – Zur täglichen Dentalhygiene. Ergänzt die tägliche Zahnpflege und schützt vor bakteriellen Belastungen auch dort, wo die Zahnbürste nicht hinkommt. Gibt frischen Atem und hilft besonders gut auch bei Entzündungen.

|Food|

Alnatura Frühstücksbrei Haferbrei Basis  – Zur Zubereitung, die wirklich super einfach ist. Ihr braucht also entweder Milch oder Wasser, warm oder kalt. Wie ihr es mögt. Ich habe mich für warme Sojamilch Wasser entschieden dazu eine  Banane reingeschnitten und Zimt drüber gestreut. Auch lecker mit Trockenfrüchten, Nüssen oder Äpfeln.

|Musik|

Mr. Probz – Waves (Robin Schulz Remix) und Katy Perry – Dark Horse


[Review] – Love Me Green – Biokosmetik

Schöner Körper – gesund und umweltfreundlich? Wir alle wissen, in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Von einem guten Zustand unseres ganzen Körpers zeugt am besten unser Aussehen – glanzvolle, gesunde Haare und strahlende Haut. Kosmetikhersteller überzeugen uns ständig von wohltuenden Wirkungen ihrer Cremes und Körperlotionen, von natürlich feuchtigkeitsspendenden Shampoos sowie von ausgezeichnet reinigenden Peelings (mehr über natürliches Peeling). Haben jedoch all diese Kosmetika einen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit? Sind sie ja wirklich umweltsicher? Davon können wir uns erst dann überzeugen, wenn wir Inhaltsstoffe aus Kosmetiketiketten richtig entziffern können. Es wäre von Vorteil, sich sie für einen Moment anzuschauen und, wenn Sie etwas beunruhigt, nach Ersatzinhaltsstoffen unter den Herstellern natürlicher Kosmetika zu suchen.
Zu gutem Anfang überlegen wir mal, welche Substanzen Haaren und der Haut einen vollen, energiestrahlenden Glanz verleihen. Dafür sorgen am besten natürliche Öle. Immer mehr Kosmetika werden auf der Basis von „Lebenselixieren“ d.h. von Argan- und Macadamianussöl hergestellt. Das ist erfreulich, denn diese ökologischen Inhaltsstoffe zeichnen sich durch ihre wohltuende Wirkung auf die Gesundheit aus – sie regenerieren und reinigen die Haut, befeuchten sie in natürlicher Art und reduzieren schädliche Wirkung freier Radikale. Schlimmer ist es, wenn Kosmetika hauptsächlich aus Silikonen bestehen, deren Anwendung sehr verbreitet ist. Am häufigsten sind es gerade Silikone, die Haaren einen Glanz geben, obwohl ein billiges Shampoo ohne irgendwelche Nährstoffe benutzt wird. Wie ist es denn möglich? Silikone stopfen Haare und die Haut dicht zu und so verleihen sie ihnen scheinbare Elastizität und Glattheit, aber dafür lassen sie keine Nährstoffe durch. Leider lassen sich manche Silikone (z.B. Cyclomethicone, Trimethylsiloxysilicates, Cyclopentasiloxane, Trimethicone, Simethicone) sehr schlecht in Wasser lösen, es fällt also schwer, sie abzuspülen. Die Anwendung von Kosmetika mit diesen Inhaltsstoffen führt zum Haarvertrocknen und zur erheblichen Beschleunigung des Hautalterungsprozesses.

Was sollen wir tun? Es lohnt sich, nach Kosmetika zu suchen, die Substanzen natürlicher Herkunft enthalten, wie schon erwähnte Öle (Argan- und Macadamianussöl, oft werden auch Mandelöl, Sesamöl und Aprikosenkernöl eingesetzt) oder Aloeextrakt, Sheabutter, Granatkernöl und Öl aus süßen Orangen). Empfehlenswert ist Biokosmetik, deren Ökokosmetika, die vor allem auf der Basis dieser Inhaltsstoffe hergestellt werden und keine Silikone enthalten, denn Silikone entstehen als Produkte der petrochemischen Industrie. Wer möchte sich etwa mit Derivaten des Erdöls eincremen? Aber wir tun das doch jeden Tag unbewusst. Viele populäre Kosmetika enthalten auch gesundheitsschädliche Konservierungsstoffe, die Parabene heißen. Obwohl sie zum allgemeinen Gebrauch zugelassen sind, ist uns ihr Einfluss auf den Körper noch nicht klar. Sie können Hautreizungen und Ekzeme auslösen, sie sind auch dessen verdächtig, für die Brustkrebsentwicklung mitverantwortlich zu sein, denn britische Wissenschaftler haben sie in krebserregenden Knötchen untersuchter Patientinnen entdeckt. Sind wir den mit Parabenen konservierten Kosmetika hilflos ausgesetzt? Klar ist, dass man Inhaltsstoffe von Kosmetika irgendwie haltbar machen muss, aber man kann dafür harmlose Benzoesäuren und Dihydroacetonsäuren benutzen. Genauso handeln die Hersteller von Ökokosmetika.
Es bleibt noch die Frage eines negativen Einflusses der Kosmetikinhaltsstoffe auf die Umwelt übrig. Fast alle hautschädlichen Substanzen werden jeden Tag in Abwässer geleitet. Ein erheblicher Teil dieser Verunreinigungen gelangt in Bodenwässer und verschmutzt das Ökosystem – die Teilchen von Konservierungsmitteln, in Wasser lösbaren Silikonen und Plastikkügelchen aus Peelings sind zu klein, damit sie vollständig durch Kläranlagegeräte gehalten werden können. Wäre es etwa nicht besser, Kosmetika zu benutzen, deren Inhaltsstoffe bioabbaubar sind und die Umwelt nicht verseuchen? Zu betonen ist noch, dass die Hersteller von Ökokosmetika dafür sorgen, dass sie keine entbehrlichen Verpackungen herstellen, die halt sofort in einen Mülleimer weggeworfen werden. Der Gehalt der Körperlotionen und Cremes kann doch direkt auf Tuben und Flaschen geschrieben stehen, ohne dass zusätzliche Papierverpackungen oder Beipackzettel verwendet werden. Umweltgerechte Kosmetikfirmen stellen ihre Kosmetika her und verpacken sie vor Ort, was die Reduktion der emittierten Transportverschmutzungen ermöglicht. Diese Ökolösungen werden in den letzten Jahren unter rein ökologischen Marken immer populärer. Nutzen Sie dann Geschenke von der Natur bei Ihrer täglichen Körperpflege und pflegen Sie dabei unsere Umwelt. Uns allen bekommt das gut.

Autor & Quelle: Love Me Green